Weltspartag und Sparkassen-Kinotag

eingestellt von Christian Splitt am 26. Oktober 2018

Die Tradition ist lang: Der erste Weltspartag fand am 31. Oktober 1925 statt. Und schon damals lautete das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen und den Wert des Geldes schätzen lernen.

Die Tradition ist lang: Der erste Weltspartag fand am 31. Oktober 1925 statt. Und schon damals lautete das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen und den Wert des Geldes schätzen lernen.

Weltspartag

Viel hat sich im Laufe der Jahrzehnte geändert und die Formen des Sparens sind anders geworden, aber auch heute noch gilt: Wer regelmäßig spart, schafft sich eine gute Basis für seine Anlage. Dabei hilft auch das aktuelle Angebot der Sparkasse Fürth zum Weltspartag, eine clevere Kombination aus Einmalanlage und Deka-FondsSparplan. Es gilt bis zum 9. November 2018. Und für unsere kleinen Kunden haben wir wieder ein tolles Geschenk zum Weltspartag, einen kuscheligen Plüsch-Eisbär. Den können sich die jungen Sparer vom 29. Oktober bis 2. November 2018 in ihrer Geschäftsstelle abholen. Aber Achtung: Nur solange der Vorrat reicht!

Volker Heißmann und Martin Rassau – Warum gibt’s den Weltspartag?

Das mit dem Geld anlegen ist manchmal schon eine komplizierte Angelegenheit: Ganz früher hat man die eigenen Ersparnisse ja gerne mal in einen Sparstrumpf gesteckt. Da hat man zwar keinerlei Zinsen bekommen, aber es ist darin meistens recht sicher gewesen – zumindest hat man selten von Sparstrumpfräubern gehört.

Dann sind die Zinsen im Laufe der Jahre immer mehr in die Höhe geschossen: auf acht, neun oder zehn Prozent, und es hat Menschen gegeben, die nur davon leben konnten, dass sie ihr Erspartes einer Bank anvertraut haben. Leider haben danach ein paar äußerst unseriöse Zeitgenossen vor allem in den USA Schindluder getrieben mit all den angelegten Geldern – und weil nicht alle Kreditinstitute so solide arbeiten wie unsere Sparkasse Fürth, ist die ganze Welt in eine schlimme Finanzkrise geschlittert. Deswegen kann man sein Geld heute eigentlich fast schon wieder in einen Sparstrumpf stecken, weil man so gut wie keine Zinsen mehr bekommt. Und man kann sich angesichts dessen durchaus fragen, ob der so genannte „Weltspartag“ noch einen Sinn ergibt.

Im Fall der schon erwähnten Fürther Sparkasse tut er das auf jeden Fall. Denn unsere sympathische Haus- und Hofbank informiert in ihrer „Weltspartags-Woche“ ab dem 29. Oktober in all ihren Geschäftsstellen nicht nur, wie man trotz der niedrigen Zinsen sein Geld sinnvoll investieren kann. Sie verteilt außerdem tolle Geschenke an alle jungen Sparer – und verkauft auch noch, so lange der Vorrat reicht, Eintrittskarten für den Kino-Tag am 21. November im Fürther Cineplex.

Günstiger ins Kino: am Sparkassen-Kinotag

Am Mittwoch, 21. November, ist es wieder so weit: Die Sparkasse Fürth lädt ins Cineplex Fürth. Zwei Filme stehen auf dem Programm:

Das Schöne dabei: Kontoinhaber von mehr.GIRO start zahlen nur 3,- Euro. Erwachsene und Kinder ohne mehr.GIRO start: zahlen 6,- Euro. Alle bekommen eine Portion Popcorn gratis dazu. Und damit möglichst von diesem günstigen Angebot profitieren können, können nur maximal drei Karten pro Person und Film ausgegeben werden. Die vergünstigten Eintrittskarten gibt es ab 29. Oktober in den Geschäftsstellen der Sparkasse Fürth, allerdings nur solange der Vorrat reicht. Also lieber schnell die Karten für den großen Sparkassen-Kinotag sichern.

Weitere Informationen zum Kinotag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.