Kino- und Tanzsaal für kulturelle Veranstaltung – Langenzenn

Der Verein „Freunde des Kulturhofes Langenzenn e.V.“ hat auf „Gut für Fürth. Stadt und Land“ ein Projekt für die Sanierung gestartet.

Seit 1924 gibt es das Gebäude mit dem Tanzsaal in Langenzenn schon. 30 Jahre später, 1954, wurde aus dem Tanz- ein Kinosaal. Nach der Schließung des Kinos zog bis 2007 ein Fotostudio ein. Gleich nach der Anmietung durch die Stadt machte sich die Hans-Sachs-Spielgruppe an die Sanierung des ehemaligen Kinosaals und stellte ihn ab 2010 als offizielle Betreiberin der Öffentlichkeit für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung. Der Kulturhof war geboren. Die folgenden vier Jahre wurden mit über 60 Aufführungen zu einer echten Erfolgsgeschichte. Jetzt sollen der Innenausbau und die Wiederinbetriebnahme des „Alten Kinos“ für öffentliche kulturelle Veranstaltungen erfolgen.

Sanierung Kino- und Tanzsaal: 100.000 Euro Gesamtbedarf

Die gesamte Sanierungsmaßnahme wird mit ca. € 100.000 veranschlagt. Dabei soll der Charme der 50-er Jahre wieder zur Geltung kommen. Bestehendes wird möglichst erhalten, viel im Bereich der Technik, Sanitäranlagen und Ausstattung investiert. Die Abwicklung der Sanierungsmaßnahmen wird von der Hans-Sachs-Spielgruppe übernommen, die deshalb einen Mietvertrag über 25 Jahre mit der Stadt geschlossen hat.

Der Verein „Freunde des Kulturhofs Langenzenn e.V.“

Der Verein „Freunde des Kulturhofs Langenzenn e.V.“ unterstützt das Projekt. Im ersten Schritt will er das Vorhaben mit einem Betrag von € 9.900 fördern und hat deshalb eine Aktion auf „Gut für Fürth. Stadt und Land“ gestartet. Weitere Tranchen sind geplant und werden nach dem jeweiligen Baufortschritt ausgerichtet und entsprechend festgelegt. Ab 2020 soll wieder Leben mit Musik und Kultur in die alten Mauern einziehen.

Auch Sie können bei der Sanierung des Kino- und Tanzsaal unterstützen

Einerseits über eine direkte Spende für das Projekt auf „Gut für Fürth, Stadt und Land“, andererseits durch eine Mitgliedschaft im Verein „Freunde des Kulturhofs Langenzenn e. V.“. Er hat aktuell ca. 100 Mitglieder, darunter auch Vereine und Organisationen. Der Vereinszweck beinhaltet neben der Unterstützung der Sanierungsmaßnahme auch eine Bezuschussung von Veranstaltungen und Aufführungen.

Spenden kommen zu 100 % beim Empfänger an

Betterplace.org ist somit Deutschlands größte gemeinnützige Spendenplattform und stellt der Sparkasse Fürth die technische Infrastruktur für Gut für Fürth zur Verfügung. Vereine die teilnehmen möchten, benötigen zudem die anerkannte Gemeinnützigkeit. Das ist infolge die einzige Voraussetzung.

Alle anfallenden Kosten übernimmt die Sparkasse Fürth, so dass 100% der Spendengelder weitergereicht werden. Derzeit suchen dabei über 100 Projekte finanzielle Unterstützung.

Weitere Informationen zum Spendenportal für soziale, nachhaltige und kulturelle Projekte in unserer Region – Gut für Fürth. Stadt und Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.