Corona-Blues: Wir haben etwas dagegen (Teil 2)

Es ist mal wieder soweit – der harte Lockdown ist da, das öffentliche Leben wird heruntergefahren, die eigenen vier Wände werden wieder zum meistbesuchten Ort. Was aber tun? Hier unsere Tipps: Kochen, Backen, Basteln.

Wohl dem, der vorgesorgt und Farbe, Tapeten oder Baumaterial eingekauft hat. Er kann über die ruhigen Fest- und Feiertage seine Wohnung oder sein Haus in aller Ruhe renovieren. Raus aus dem Trott, hinein in die frische Farbe oder gemusterten Tapeten. Natürlich kann man auch alles online bestellen – mit der Vorteils.Welt der Sparkasse Fürth besonders günstig. Hier geht es zu den Anbietern.

Kochen, Backen, Basteln

Endlich mal Zeit die vielen Rezepte und Ideen auszuprobieren. Das macht gute Laune, sorgt für Spaß in der Familie – auch wenn das eine oder andere Gericht nicht klappt. Trauen Sie sich ruhig auch an etwas schwierigere Rezepte und trainieren Sie für 2021. Wenn es dann wieder lockerer wird, können Sie groß aufkochen. Gleiches gilt für DIY (Do ist yourself)-Projekte. Hier können sich Frauen und Männer mal so richtig der Gestaltungslust hingeben – ideal, wenn man es mit dem Upcycling-Ansatz verbindet, also ausrangierte Sachen einer neuen Bestimmung zuführen. Sehr viele Ideen und Anregungen gibt es hier. Die DIY Academy hat auch noch ein paar schöne Tipps zum Fest.

Lesen und Vorlesen

Geben Sie es ruhig zu – Sie haben noch sehr viele Bücher und Zeitschriften, die Sie schon immer mal lesen wollten. Jetzt ist die Gelegenheit. Verzichten Sie mal einen Abend auf ARD, ZDF und Netflix, schnappen Sie sich ein Buch und tauchen Sie ein die Welten von Hobbits, genialen Freundinnen und altem Land. Und wer noch Lesestoff braucht, wird wieder in der Vorteils.Welt fündig.

Raus an die frische Luft

Ok, es ist etwas eingeschränkt von der Personenzahl – aber bewegen sollte man sich doch, um das Immunsystem zu stärken und den Kopf durchzupusten. Hier empfiehlt sich Regelmäßigkeit. Ob man einfach spazieren geht, etwas joggt, den Kinderwagen schiebt oder mit dem Fahrrad eine Runde dreht – gehen Sie raus an die frische Luft.

Noch mehr Ideen, was man so tun kann gegen den Corona-Blues.
Dann schreiben Sie uns unten in den Kommentaren.

 

Hier kommen Sie zum 1. Teil – “Corona-Blues: Wir haben etwas dagegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :