AZUBI-BLOG: Kärwatalerausgabe – “… dass sie so heiß begehrt sind, hat mich wirklich fasziniert!”

eingestellt von Florian Müller am 25. Oktober 2018

“… dass sie so heiß begehrt sind, hat mich wirklich fasziniert!” – Tamara Schupfner hat im September ihre Ausbildung bei der Sparkasse Fürth begonnen. Wie sie die große “Kärwatalerausgabe” erlebt hat und wie der Tag in Langenzenn lief, könnt ihr hier lesen. ►

Kärwatalerausgabe in Langenzenn

Als Azubi im 1. Lehrjahr war ich das erste Mal bei der Ausgabe der Kirchweihtaler am 27.09.2018 in der Geschäftsstelle Langenzenn dabei. Am Morgen kamen wir alle in Tracht in die Filiale. Das war schon was Besonderes, denn sonst sieht man ja seine Kollegen nur in Bankkleidung. Auch bei den Kunden kam es wirklich gut an und wie haben uns über viele Komplimente freuen dürfen.

In unserer Mittagspause stellten wir Bänke und Tische für unsere Kunden auf, um ihnen die Wartezeit bis zum Ausgabestart angenehmer zu gestalten. Sogar selbstgemachten Kuchen und Kaffee hatten wir für die Kunden vorbereitet. Die Ausgabe der Kirchweihtaler begann um 15 Uhr – einige Gäste kamen aber schon deutlich früher. Um eine Schlange zu vermeiden, durften die Kunden bei uns Nummern ziehen und bis zur Ausgabe den leckeren Kuchen und eine Tasse Kaffee genießen. Nummer ziehen und heimgehen ging aber nicht, denn das wäre den anderen Kunden gegenüber nicht fair gewesen, da die Nummern die Wartezeit für die Kunden angenehmer gestalten sollten.

Um 16 Uhr war alles weg

Es dauerte gar nicht lange und der Andrang war riesig! Bereits nach einer Stunde waren alle Taler ausverkauft! Mir wurde ja schon erzählt, dass die Kirchweihtaler schnell weg sind, doch dass sie so heiß begehrt sind, hat mich wirklich fasziniert. Kaffee und Kuchen ließen wir noch einige Zeit stehen und konnten so den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen.

Mir hat der Tag sehr gut gefallen, da man sich auch mal länger mit Kunden unterhalten konnte und sie dadurch besser kennenlernen konnte. Diesen Moment hielten wir natürlich auch in einem Bild fest, denn wo hat man sonst eine bessere Gelegenheit die Sparkassenmitarbeiter in Dirndl und Lederhosen zu sehen, als in der Geschäftsstelle Langenzenn. 🙂

 

Ein Bericht von Tamara Schupfner

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.