Skifoan is‘ des Leiwandste…

… was ma si nur vorstö’n kann. Vor allem, wenn man gut vorbereitet ist. ►

Der erste Schnee liegt – und zwar viel davon! Die Ski-Saison hat längst begonnen.
Wer sich am Wochenende auf die Piste wagen will, sollte an ein paar Dinge denken, damit er seinen Ski-Urlaub wirklich entspannt genießen kann.

 

Hier eine kleine Checkliste für euch:

 

  • Buchungsbestätigung, falls ihr mit einer organisierten (Bus-) Reise unterwegs seid. Vorher nochmal checken, ob ihr euch die Abfahrtszeiten richtig notiert habt.
    Evtl. kann euch jemand zum Abreisesort bringen? (Am besten auch danach wieder abholen.) Oder bieten sich eher Bus und Bahn an, um entspannt und ohne Parkplatzsuche an eurer Abreise-Stelle anzukommen?
    Alternativ, falls ihr mit dem eigenen PKW anreist: Vorher das Wetter gut im Auge behalten. Nochmal checken: Habt ihr Winterreifen aufgezogen? Habt ihr Schneeketten eingepackt, falls ihr in einer steilen und vereisten Region fahren müsst?
    Viele Urlauber unterschätzen das Jahr für Jahr und stehen dann verzweifelt im Urlaubsort mit heulendem Motor am Fuße eines Berges…. Weil ihre Reifen bei so viel Steigung auf vereister Fahrbahn einfach durchdrehen.
  • Versicherungen gecheckt?
    Es gibt zwei Versicherungen, die gerade fürs Skifahren sehr wichtig sind: Die Auslandsreisekrankenversicherung und die Unfallversicherung.
    Die Auslandskrankenversicherung macht natürlich nur Sinn, wenn man auch ins Ausland – wie zum Beispiel Österreich oder Tschechien – fährt. Dann aber umso mehr.
    Ab 11,50 Euro pro Jahr (für Personen bis 64 Jahre) hat man sehr preiswert den notwendigen Ergänzungsschutz für den Fall der Fälle: Ohne Selbstbehalt deckt sie zum Beispiel auch den Krankenrücktransport nach Hause ab.
    Hier findet ihr die Infos dazu auf der Sparkassen-Homepage: Auslandsreisekrankenversicherung
    Dort könnt ihr die günstige Mini-Versicherung auch gleich in wenigen Minuten abschließen. Ein echtes Must-Have, wenn ihr ins Ausland fahrt – und das Beste: mit dieser günstigen Versicherung habt ihr den Sommerurlaub meist auch gleich mit abgesichert. Lohnt sich also doppelt!
    Die zweite empfehlenswerte Versicherung ist die Unfallversicherung. Auch wenn wir natürlich jedem wünschen, dass er diese Versicherung nicht braucht: Unfall-Statistiken zeigen leider, dass das Skifahren nicht ganz ungefährlich ist. Am besten beschäftigt ihr euch also im Vorfeld auch mit diesem Thema einmal. Unsere Berater stehen euch hierfür gerne zur Verfügung, natürlich auch per Chat und Telefon.
    Wer sich erst mal informieren will, kann das natürlich auf der Sparkassen-Homepage tun: Unfallversicherung
    Auch hier lässt sich die Versicherung online abschließen. Das ist dir gerade zu viel? Kein Problem! Auch über die Sparkassen-App kannst du die Unfallversicherung abschließen – und zwar auch nur tageweise für 1,99 Euro pro Tag. Schau gleich mal rein: Tippe in der Sparkassen-App unter dem Menüpunkt „Produkte und Service“ auf den „Sofort-Unfall-Schutz“. Wenige Klicks später bist du schnell abgesichert.
  • Equipment checken: Falls ihr eigene Ski-Ausrüstung habt, solltet ihr die vorher überprüfen und ggf. zum Beispiel die Ski nochmal waxen lassen. Die Alternative ist es, im Skigebiet selbst Ski zu leihen. Das kostet etwas Zeit vor Ort, aber man muss sich daheim noch nicht darum kümmern. Auch die Kleidung (Skijacke, Skihose, Handschuhe, …) solltet ihr einmal anschauen. Passt die Hose noch? Haben die Handschuhe nicht letztes Mal ein Loch bekommen? Wer vorher alles bereitlegt, spart sich unter Umständen teure Ersatz-Käufe vor Ort.
    Ach ja – Sonnenbrille und Sonnencreme natürlich auch nicht vergessen! 😉

Fällt euch noch mehr ein, an was man denken sollte?

Postet es gerne unter den Artikel in die Kommentare – wir freuen uns auf eure Ideen und Anregungen! ☺

Passt auf euch auf!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.