5 Sterne für die Sparkassen-App – bestes Mobile-Banking

Die S-App für iOS und Android wurde in der Analyse von „Capital“ mit der Höchstnote von fünf Sternen als eine der “Besten Banken-Apps” gekürt.

Das Wirtschaftsmagazin „CAPITAL“ zeichnete die Sparkassen-App mit der Höchstnote aus. Insgesamt testete das Magazin 26 Apps aus den drei Kategorien.

Die S-App ist ausgezeichnet – und das im wörtlichen Sinne: “Capital” vergab die Höchstnote von fünf Sternen. Damit ist sie eine der “Besten Banken-Apps“. Woran das liegt? Mit der Sparkasse-App kann man Bankgeschäfte schnell und einfach erledigen.

Bequem von der Couch Daueraufträge einrichten

Manchmal gibt es nichts Schöneres, als gemütlich die Füße hochzulegen. Doch gerade wenn die eigenen Gedanken zur Ruhe kommen sollen, fallen uns häufig die To-dos ein, die wir bis dahin vergessen hatten. Die gute Nachricht: Wenn es dabei um das Einrichten eines Dauerauftrags geht, muss niemand mehr die bequeme Couch verlassen. S-App auf und los geht’s!

Am Frühstückstisch die Rechnungen abfotografieren mit der Fotoüberweisung

Es soll doch lieber eine Überweisung sein? Kein Problem mit der Sparkassen-App. Einfach Rechnungen oder Überweisungsträger abfotografieren. Alle für die Zahlung relevanten Daten – also etwa Empfänger, IBAN und Betrag – werden ausgelesen und in die App übertragen.

Geht sogar einhändig – Kontostand und Kreditkartenumsätze anzeigen

Egal, ob es gerade ruhig oder hektisch zugeht. Mit dem Smartphone und der S-App ist auch das eigene Konto nicht weit. Einfach jederzeit den Kontostand überprüfen und sich die Kreditkartenumsätze anzeigen lassen. So ist man immer auf dem Laufenden, was die Finanzen angeht.

Up to date für den Einkaufsbummel – so hilfreich ist der Kontowecker

Für den perfekten Durchblick eignet sich auch der Kontowecker. Dieser zeigt je nach persönlicher Voreinstellung jede Kontobewegung zeitnah an.  Der Gehaltswecker informiert, wenn der Lohn auf dem Konto eingeht. Der Limitwecker meldet sich immer dann, wenn ein festgelegter Kontostand über- oder unterschritten wird. Praktisch oder?

Nach dem gemeinsamen Restaurantbesuch mit Kwitt die Rechnung teilen

Ein gemütlicher Abend mit Freunden beim Lieblingsitaliener ist etwas Tolles. Und selbst das Teilen der Rechnung ist jetzt problemlos. Mit Kwitt lässt sich ganz einfach und schnell Geld von Handy zu Handy überweisen.

Im Fall des Falles die Karte sperren lassen

Auf einmal ist es passiert! Die Sparkassen-Card oder Kreditkarte ist verloren gegangen. Das erste, was in dieser Situation zu tun ist: Unter der Sperrhotline 116 116 lässt sich die Karte sperren – natürlich rund um die Uhr. Noch einfacher geht das mit der Sparkassen-App: Mit ein paar Klicks ist alles erledigt und man ist auf der sicheren Seite.

„Die Mobile Revolution ist in vollem Gange und wird in den kommenden Jahren noch an Tempo zulegen. Die Sparkassen sind hierfür bestens aufgestellt, um unseren Kundinnen und Kunden stets innovative Technik zu bieten – wie etwa mit der ausgezeichneten Sparkassen App, einem mobile Banking Allrounder. Mit Apple Pay ist eine weitere digitale Bezahllösung hinzugekommen. Bislang werden nur Kreditkarten unterstützt, die Girocard bereiten wir für dieses Jahr vor“, so Thomas Mück, Leiter Marketing der Sparkasse Fürth.

 

Sparkasse Fürth, Thomas Mück, Leiter Marketing,
Sparkasse Fürth, Angelika Uebelacker, Marketing.
E-Mail: presse@sparkasse-fuerth.de
Presse-Center: www.sparkasse-fuerth.de/presse
Weiter Presseberichte: Presse und Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.