Förderzeitraum für Baukindergeld bis 31. März 2021 verlängert

Förderzeitraum für Baukindergeld bis 31. März 2021 verlängert

Gute Nachrichten für alle Familien, die von Wohneigentum träumen: Der ursprünglich bis Jahresende befristete Förderzeitraum für die Gewährung von Baukindergeld wird bis zum 31. März 2021 verlängert. Hintergrund ist, dass Familien mit Kindern, aufgrund der Corona-Pandemie bestimmte Fristen nicht einhalten konnten. Die Antragsfrist für die Förderung endet unverändert am 31. Dezember 2023.

Mit dem Baukindergeld fördert die Bundesregierung seit September 2018 den Bau oder Kauf von selbstgenutztem Wohneigentum für Familien mit Kindern in Deutschland. Vor allem junge Familien mit kleineren und mittleren Einkommen sollen mit dem Baukindergeld unterstützt werden.
Familien können zehn Jahre lang jährlich 1.200 Euro Baukindergeld je Kind erhalten. Einen Antrag auf Baukindergeld können Familien stellen, die zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. März 2021 (ursprünglich: 31. Dezember 2020), ihren Kaufvertrag unterzeichnet bzw. eine Baugenehmigung erhalten haben.

Für nicht genehmigungspflichtige Bauvorhaben gilt, dass der frühestmögliche Baubeginn zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. März 2021, liegen muss. Die Anträge müssen innerhalb von sechs Monaten nach Einzug in die geförderte Immobilie – online über das KfW-Zuschussportal gestellt werden. Weitere Informationen hierzu gibt es auf folgenden Webseiten: www.bmi.bund.de und www.kfw.de/baukindergeld.

Und natürlich bei der Sparkasse Fürth.

Bis Ende August 2020 hatten rund 260.500 Familien das Baukindergeld beantragt. Dadurch sind Mittel in Höhe von rund 5,5 Milliarden Euro gebunden.
86 Prozent der Anträge werden von Familien mit ein bis zwei Kindern gestellt, ca. zwei Drittel aller Antragsteller haben Kinder im Alter von unter sechs Jahren. Bei mehr als 60 Prozent der Familien liegt das durchschnittliche zu versteuernde Haushaltseinkommen unter 40.000 Euro pro Jahr.

Sparkasse Fürth, Thomas Mück, Leiter Marketing.
Sparkasse Fürth, Angelika Uebelacker, Marketing.
E-Mail: presse@sparkasse-fuerth.de
Presse-Center: www.sparkasse-fuerth.de/presse
Weitere Presseberichte: Presse und Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.