Mein Name ist Fant, Fühfant! 🍀🍀

Fühfant ist neu in unserer Stadt. Gehen Sie mit ihm auf Tour und entdecken Sie Stadt und Lankreis Fürth auf besondere Weise.

Klick mich …

Hallo liebe Fürtherinnen und Fürther, ich darf mich vorstellen:

Mein Name ist Fühfant. Wie ihr seht, bin ich ein ganz besonderer Elefant. Ich bin in Berlin geboren und aufgewachsen, aber meine Mutter hat ihr Herz in Fürth verloren und mich deswegen Fühfant getauft. Wahrscheinlich auch wegen meiner Farbe. Ich bin von Geburt an grün, so grün wie die Kleeblätter in der Natur. Meine Mutter liebt Fürth und hat die Stadt an Rednitz, Pegnitz und Regnitz in der Vergangenheit immer wieder besucht, hat sich in die vielen schönen Winkel und Ecken von Fürth verguckt. Sie ist durch die Gassen geschlendert und hat mir immer wieder von ihren aufregenden Besuchen erzählt. Das hat mich neugierig gemacht.

Und jetzt? Jetzt bin ich da und verbringe hier die nächsten Monate mit Euch. Ich wohne in dieser Zeit bei der Sparkasse Fürth. Da fühle ich mich wohl und habe viele Freunde gefunden. Mit ihnen habe ich auch einen Plan ausgeheckt, was ich in den nächsten Monaten hier alles erleben will – natürlich gemeinsam mit Euch.”

Fühfant mit der Touristinformation unterwegs

“Eigentlich wollte ich ja schon im Januar mit der ersten Tour beginnen und die Stadt etwas näher kennenlernen. Natürlich nicht alleine, sondern mit den Stadtführerinnen und Stadtführern der Touristinfo. Da hat mir aber Corona leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben, die Hornschuchpromenade läuft mir ja nicht weg. Später folgt dann noch das Schloss Faber Castell, die Cadolzburg, das Rathaus von Fürth mit seinem wirklich tollen Turm, die Gassen und die Alte Veste – dann ist Sommer.

Was danach kommt, werden wir sehen, vielleicht habt ihr ja noch ein paar Tipps für mich. Ihr könnt mir übrigens folgen. Jeden Monat berichte ich von meinen Abenteuern hier auf Facebook und in Instagram, aber auch hier auf dem Blog. 

Ich freue mich darauf gemeinsam mit Euch die Lieblingsstadt meiner Mutter kennenzulernen.

 

🍀🍀  Zu den aktuellen Entdeckungen des Fühfanten 🍀🍀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :


Kommentare


Kerstin Golias schreibt am 19.02.2021 um 11:16 Uhr:

Hallo lieber Fühfant,

ich wollte Dir nur sagen, dass Du dir den Samstag vor dem Muttertag mal einplanen solltest. Da findet rund um den Waagplatz in Fürth das Bauernmarktfest statt. Ich glaube fest, dass das dieses Jahr auch stattfinden darf.
Da findest Du nicht nur die leckersten regionalen Sachen, sondern es ist ein wirklich buntes und stimmungsvolle Fest, mit guter Musik und tollen entspannten Leuten. Ich bin mir sicher dass Du da wirklich ganz tolle Fotomotive mit den ganzen alten wunderschön restaurierten kleinen Fürther Häusern und Hinterhöfen finden wirst.


Kerstin Golias schreibt am 05.02.2021 um 06:08 Uhr:

Lieber Fühfant, ich empfehle Dir noch: Gustavstraße, Grüner Markt, Goldene Gans, Stadtpark, Schulgarten, Alte Feste, Trimm-Dich-Pfad, Uferpromenade, Komödie, Theater, Kirche zur lieben Frau, Adenaueranlage, Fressmeile, Altstadtmarkt am Samstag, Krawattenkino, und wenn wieder geöffnet, das Rundfunkmuseum im Schloss Burgfarrnbach und den Schlossgarten. Also viel zu tun....dann mal los und viel Spaß in Fürth.


Antwort von Christian Splitt am 05.02.2021 um 09:08 Uhr:

Wow, vielen Dank für die vielen tollen Ideen – mal schauen, ob wir alle schaffen. Viele Grüße vom Fühfant 🐘