Perfekte Basis mit der richtigen Ausbildung

Seit 1. September ist die Gesamtzahl aller Auszubildenden in der Sparkasse Fürth auf 45 gestiegen – 14 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gingen an den Start.

Auch in diesem Jahr waren es nicht nur Nachwuchs-Bankkaufleute, denn eine künftige Kauffrau für Dialogmarketing vervollständigt das Team. Nach den traditionellen drei Einweisungstagen wurden die jungen Leute in die Geschäftsstellen in der Stadt und dem Landkreis entsandt. Für ideale Lernmöglichkeiten und noch mehr Freude am betriebsinternen Unterricht haben alle Azubis ein iPad erhalten.

Ausbildung – mit voller Kraft voraus in die Zukunft

Bei der Ausbildung in der Sparkasse Fürth liegt dabei der Schwerpunkt nicht nur auf der fachlichen Entwicklung, auch die individuelle Persönlichkeit soll gefördert werden. Junge Menschen erhalten hier einen chancenreichen Einstieg ins Berufsleben und damit eine optimale Perspektive. Eine Win-win-Situation für beide Seiten: Mit einem gut ausgebildeten Nachwuchs sichert sich die Sparkasse ihren Fachkräftebedarf und investiert in die eigene Zukunft. Denn wer von Anfang an die richtige Grundlage schafft, sorgt dafür, dass Mitarbeitende später über das Wissen und die Fähigkeiten verfügen, ihre berufliche Tätigkeit umfassend erfüllen zu können.

Abschlussnote der Berufsschule von 1,0

Bankkaufmann Thomas Brunner

Dass man auch erst im zweiten Anlauf seinen Traumberuf entdecken kann, zeigt der frischgebackene Bankkaufmann Thomas Brunner. Nach dem Abitur stand erst einmal ein Studium der Wirtschaftswissenschaften auf dem Plan, was ihm letztendlich jedoch zu theoretisch und abstrakt wurde. Nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr zur Berufsneuorientierung führte ihn sein Weg schließlich zur Sparkasse.

Eine Entscheidung, die er nicht bereut hat:Ich schätze ganz besonders den persönlichen Kontakt zu meinen Kundinnen und Kunden. Jeder hat eine andere Geschichte, andere Ziele und Wünsche. Jeder steht an einem anderen Punkt im Leben. Diese Abwechslung, in Kombination mit den Themenbereichen Wirtschaft und Finanzen, ist es, was diesen Job für mich so einzigartig macht. Dazu kommt, dass ich in meinem Team unheimlich gerne arbeite.“

Dass der Entschluss, bei der Sparkasse Fürth eine Ausbildung zu absolvieren, sicherlich der richtige war, zeigt sich nicht zuletzt in seiner hervorragenden Abschlussnote der Berufsschule von 1,0.

 

Sparkasse Fürth, Thomas Mück, Leiter Marketing.
Sparkasse Fürth, Angelika Uebelacker, Marketing.
E-Mail: presse@sparkasse-fuerth.de
Presse-Center: www.sparkasse-fuerth.de/presse
Weitere Presseberichte: Presse und Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :