Bayerische Schulen suchen den Energie-Sparmeister

Der Klimawandel gehört zu den wichtigsten aktuellen Heraus­forderungen. Auch die Sparkassen engagieren sich bundesweit für mehr Klima- und Umweltschutz.

Klimaschutz an Schulen – der Energie-Sparmeister Wettbewerb kürt jedes Jahr das beste Klimaschutzprojekt. Jetzt bewerben!

Durch den Klimawandel – mit seinen dramatischen öko­logischen Folgen sind Auswirkungen daher auf nahezu alle Bereiche des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens zu erwarten.

Wettbewerb prämiert clevere Klimaschutzprojekte – bis 29. März 2022 bewerben

So werden verstärkt Nachhaltigkeits­aspekte im Kredit- und Anlageangebot berücksichtigt, Firmenkundinnen und Firmenkunden bei der Transformation zu umwelt- und ressourcen­schonendem Wirtschaften begleitet sowie die CO2-Emissionen im eigenen Geschäfts­betrieb stetig reduziert.

Schon seit einigen Jahren unterstützen die Sparkassen den Energie-Sparmeister Wettbewerb für Schulen – dabei handelt es sich um eine Aktion von co2online, unterstützt durch die Kampagne „Online-Klimaschutzberatung für Deutschland“ und gefördert durch das Bundesumweltministerium.

Energie-Sparmeister

Gesucht wieder das beste Klimaschutzprojekt an Schulen – die effizienteste, kreativste und nachhaltigste Idee in jedem Bundesland gewinnt. Schüler und Lehrer aller Schulformen und Altersklassen in Bayern können sich bis zum 29. März 2022 auf www.energiesparmeister.de bewerben. Ende April wählt eine Jury mit Expertinnen und Experten aus Politik und Gesellschaft dann das beste Projekt. Die Sieger erhalten die Auszeichnung „Energiesparmeister 2022“ sowie 2.500 Euro Preisgeld. Außerdem gibt es eine Patenschaft mit einem renommierten Unternehmen aus der Region. Alle Landessieger haben zudem die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg.

Die letztjährigen Bayernsieger des Julius-Echter-Gymnasiums in Elsenfeld haben 2021 gezeigt, wie Ressourcen effektiv geschont werden: Die Energiemanager AG der Schule bekämpft Einwegbecher im Landkreis Miltenberg. Mit eigens entworfenen Mehrwegbechern – den „Miltenbechern“ – beliefern die Schülerinnen und Schüler bereits Tankstellen und Bäckereien. Das Projektteam baut zudem einen Becher-Ausgabeautomaten für die Schule und plant „Milten-Bowls“ zum Mitnehmen.

Klimaschutz im Klassenzimmer – Ein Leitfaden für die Schule

Klimaschutz im Klassenzimmer? Passt das zusammen? Natürlich! Und zwar gleich in mehrfacher Hinsicht: Schulen verbrauchen nicht nur selbst täglich sehr viel Energie. Sie bieten auch einen idealen Raum, um junge Menschen schon früh für den Klimaschutz zu interessieren. Zum Beispiel: Wie kann ich meinen CO2-Fußabdruck verkleinern? Oder: Was hat unsere Ernährung mit dem Klima zu tun?

Mit diesem Leitfaden möchten wir Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, eigene Ideen zu entwickeln und Klimaschutzprojekte zu starten.

 

Sparkasse Fürth, Thomas Mück, Leiter Marketing.
Sparkasse Fürth, Angelika Uebelacker, Marketing.
E-Mail: presse@sparkasse-fuerth.de
Presse-Center: www.sparkasse-fuerth.de/presse
Weitere Presseberichte: Presse und Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Enter Captcha Here :