Immobilie als Altersversorgung

eingestellt von Florian Müller am 28. November 2018

Stell dir vor:
Du sitzt mit deinen liebsten Freunden und Bekannten auf der Terrasse oder dem Balkon deiner eigenen Immobilie. Alle bewundern den Anblick des Sonnenuntergangs, loben dein hübsches Eigenheim und genießen ein Gläschen Wein – oder je nach Geschmack – ein gutes fränkisches Bier. ►

Das Beste kommt allerdings noch: Du lebst dabei in der Gewissheit, dass dein Plan mit einer Immobilie fürs Alter vorzusorgen, aufgegangen ist.

Fakt ist, dass du dir mit der gesetzlichen Rente allein den gewohnten Lebensstandard nicht sichern kannst. Eine private und nachhaltige Vorsorge ist daher wichtig und unabdingbar.

Viele Anleger haben Angst vor der Geldentwertung und investieren in Immobilien, denn eine Anlage in „Betongeld“ ist inflationssicher und der Anleger bleibt somit zu Recht vor der Geldentwertung verschont.

Während du bei den alternativen Vorsorgemöglichkeiten oft jahrelang nichts von deinem angesparten Kapital nutzen kannst, profitierst du von einem Eigenheim in Form der Mietersparnis sofort.
Im Alter liegt die durchschnittliche Miete, die jeder Rentner aufbringen muss bei 530 Euro im Monat. Diese finanzielle Belastung kannst du mit einem Eigenheim im Handumdrehen umgehen. Zusätzlich kannst du eine eigene Immobilie auch als weitere Einnahmequelle verwenden, indem du diese vermietest. So sicherst du dir bis ins hohe Alter zusätzliche stabile Einnahmen.

Damit deine Altersvorsorge auf sicheren Beinen steht, hier die wichtigsten Tipps:

  • Achte beim Kauf einer Immobilie schon jetzt auf die altersgerechten Anforderungen. Barrierefreiheit sollte leicht geschaffen werden können.
  • Überlege dir genau wo du investierst, denn die Lage ist ein erheblicher Faktor für den Wiederverkaufswert oder die zukünftigen Mieteinnahmen.
  • Nutze die Niedrigzinsphase aus um dir jetzt günstigen Bauzinsen zu sichern.
  • Setze dich zusätzlich auch auf andere Pferde: Eine Immobilie ist eine grundsolide Altersvorsorge. Beginne früh damit, kleinere Beträge in alternative Anlageformen zu investieren. Ob dies beispielsweise eine vermietete Immobilie, ein Fondssparplan oder eine Rentenversicherung sein soll, deine Sparkassenberaterin oder dein Sparkassenberater hilft dir gerne dabei, dich optimal auf deinen Renteneintritt vorzubereiten und deinen Lebensstandard im Alter zu sichern.Ein letzter Tipp für dich:
    Im Laufe eines Lebens zahlt jeder Mensch in Deutschland mindestens eine Immobilie ab: Entweder seine eigene oder die seines Vermieters. Zahl’ doch lieber deine EIGENE.
    Nutze die Chance und spreche mit unseren Immobilienexperten. Denn deine Traumimmobilie ist nicht nur eine gute Kapitalanlage, sondern auch eine Lebensentscheidung.

Besuche uns auf www.sparkasse-fuerth/immo und informiere dich!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.