Fürther Sparkasse ehrt junge Mathematiker und Mathematikerinnen

eingestellt von Christian Splitt am 12. Juli 2018

Viele Preise für Schüler/-innen des Hardenberg- und des Helene-Lange-Gymnasiums gab es bei der Feierstunde für die Teilnehmer/-innen der beiden Schulen am Landeswettbewerb Mathematik (LWB) und am Bundeswettbewerb Mathematik (BWM).

Viele Preise für Schüler/-innen des Hardenberg- und des Helene-Lange-Gymnasiums gab es bei der Feierstunde für die Teilnehmer/-innen der beiden Schulen am Landeswettbewerb (LWB) und am Bundeswettbewerb Mathematik (BWM).

Anerkennung für Fürther Mathegenies. Neben Urkunden und Buchpreisen konnten sich die Schüler über 1.000 Euro von der Sparkasse freuen.

Landeswettbewerb Mathematik

Das bayerische Kultusministerium veranstaltete dieses Jahr zum 20. Mal den Landeswettbewerb Mathematik. Alle Schüler der Gymnasien und Realschulen bis zu der zehnten Jahrgangsstufe dürften ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Bundeswettbewerb Mathematik

Der anspruchsvolle Bundeswettbewerb Mathematik findet seit 1970 deutschlandweit statt und richtet sich vor allem an die Schüler der gymnasialen Oberstufe, auch wenn die Aufgaben mit den Mitteln der Mittelstufen-Mathematik meistens lösbar sind.

Hardenberg-Gymnasiums

Der Erfolgskurs des Hardenberg-Gymnasiums im LWB wurde in diesem Jahr durch drei Schüler fortgesetzt.

Yana Satsevich wagte sich zum ersten Mal an den LWB und erreichte gleich einen – für die achte Jahrgangstufe hervorragenden – dritten Preis. Zuverlässig und souverän wiederholten Simon Klier und Sebastian Fritsch (10c) ihre verdienstlichen Leistungen aus dem letzten Jahr und holten auch in diesem Schuljahr den dritten Preis ans HGF.

Seit Jahren ist Benjamin Heineken in diversen Mathematik-Wettbewerben sehr erfolgreich. Dieses Jahr erzielte er einen krönenden dritten Preis in der ersten Runde des BWB.

Helene-Lange-Gymnasium

Vom Helene-Lange-Gymnasium erzielten in der ersten Runde des Landeswettbewerbs Mathematik die Schülerinnen Alina Tölk (9b) einen zweiten Preis und Alexandra Kuhn (9a) einen ersten Preis. Letztere nahm auch an der zweiten Runde des Wettbewerbs teil und gehörte am Ende zu den 60 bayerischen Landessiegern.

In der ersten Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik erreichten Lenny Feifel (10d), Bianca Fladerer (10b) und Viet Fuchs (10d) zusammen einen dritten Preis.

Preisverleihung

Für den passenden Rahmen der Preisverleihung sorgte traditionell die Sparkasse Fürth. Sie stellte Räume, Pizza und Getränke zur Verfügung und würdigte das Engagement der Schüler/-innen mit 500 € pro Schule.

 

Quelle: Anna Pien Hardenberg-Gymnasiums Fürth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.